Der neue Nevis Sicherheitsbarometer

Wie unterschiedlich Konsumenten und IT-Entscheider zur IT-Sicherheit stehen

Cyberangriffe, bei denen Millionen von Kundendaten von Kriminellen abgezweigt werden, sind ein massives Problem für Unternehmen und ihre Kunden. 70% aller Unternehmen waren bereits Opfer von Cyberangriffen. Aber wie sehen beide Parteien die Bedrohungslage – und wie reagieren sie darauf? Nevis ist diesen Fragen in einer repräsentativen Umfrage unter IT-Verantwortlichen und Privatanwendern auf den Grund gegangen. Dabei traten teils starke Diskrepanzen zwischen Nutzerwünschen und der Einschätzung der IT-Profis zutage. 

In einer repräsentativen Umfrage unter 1'000 Verbrauchern und 500 IT-Security-Verantwortlichen ist Nevis diesen Fragen nachgegangen und hat die Antworten im neuen Nevis Sicherheitsbarometer zusammengefasst.

L044-cover
double-arrow

Wussten Sie, dass Unternehmen ohne moderne Betrugsprävention ein 4,3-fach höheres Risiko haben, dass die Sicherheit der Kundendaten kompromittiert wird (81% gegenüber 19%)?

Was Sie nach der Lektüre des aktuellen Nevis Sicherheitsbarometers wissen werden:

  • So beurteilen Kunden und IT-Spezialisten die Lage in der IT-Sicherheit
  • Was Privatpersonen für den Schutz ihrer Daten tun – und was nicht
  • Mut zur (Wissens-)Lücke? So gut sind IT-Entscheider informiert
  • Welche technologischen Möglichkeiten nutzen Unternehmen bereits
  • Welche Handlungsmöglichkeiten hat ein Unternehmen, um die eigene IT-Sicherheit zu verstärken?